Projekte (Auswahl)

Hören

2017 | Blood Sacrifice
 
Sound/Textcollage basierend auf dem Buch "Blood sacrifice with colour make-up" der taiwanesischen Autorin Li Ang
Sprecherin: Mei Hong Lin
2017 | Der Stammttisch
Hörspiel / Theresa Dückelmann, Ira Goldbecher

 

Es gibt sie ja wirklich, diese Seminare, in denen frau sich bewusst machen kann, welche Körpersignale, Sprechweisen oder Konfliktverhalten sie in ihrem Arbeitsleben  daran hindern, gehört und ernst genommen zu werden. „A Wahnsinn eigentlich ...” Die Frage nach dem sich als Maßstab gesetzten Standard für ein berufliches Vorankommen ist trotz guter Intention solcher Workshops dennoch ein klischeehaft Männliches und spiegelt so eine Welt wider, in der Frauen sich anpassen müssen, um aufzusteigen. Ein Plädoyer für mehr geschlechterneutrale Zwischenmenschlichkeit.

 

Sprecher: Günter Rainer, Martin Achrainer, Thomas Kasten, Felix Rank, Markus Pendzialek

Lesen

2010, 2015, 2016, 2020 |Dezemberkinder C / L / S / O
Gedichte
2016 | Von Wechselwirkungen und Aussagekräften
Essay über Dramaturgie
 
2014, 2015, 2016 | Leseproben Programmhefte
                                                                           
Die Kleine Meerjungfrau (Zemlinsky, Schreker)
C: Mei Hong Lin / D: Ira Goldbecher
Text: Sehnsucht und Suche nach dem eigenen Sein

Der Nussknacker (Tschaikowsky)
C: Mei Hong Lin / D: Ira Goldbecher
Text: Klaras Traum – Eine Weihnachtsgeschichte von Mei Hong Lin

 
Les Noces – Von der hohen Zeit (Strawinsky)
C: Mei Hong Lin /  D: Ira Goldbecher
Text: Les Noces – Von der hohen Zeit
 

Sehen

2011, 2013 | Theater trifft Mocc Klub Styles
Kooperation des Theaters Plauen-Zwickau mit der Moccabar Zwickau
Performance, MusiK-Collage, Electro-KlassiK, 
Tanz-Verfremdung, Spracherkundung, Video-Installation
MCS_03

2020 | And she told me: You are not Barbie, you are a fucking fag!

Choreografie: Damian Cortes Alberti

Dramaturgie:  Ira Goldbecher

Video:              Constantin Georgescu

Tanz:                Nuria Gimenez Villarroya

Photocredit/Photography: @vero_maggic

Trans*Körper fordern heraus. Sie greifen binäres Denken an. Sie machen uns unsicher. Was sind dieser Körper und warum machen sie uns Angst? In der performativen Auseinandersetzung mit dieser Fragestellung soll untersucht werden, welche körperlichen und sozialen Einflüsse die Entwicklung zur geschlechtsspezifischen Identität bestärken. Beeinflusst die mangelnde Übereinstimmung zwischen Begehren, Empfinden und Pflicht den Prozess der Identitätsschreibung? („And she told me: You are not Barbie, you are a fucking fag!“) Der Tanz als Diskursform enthält ein Arsenal an Möglichkeiten, genau diese Fragen non-verbal aufzugreifen, zu kristallisieren und zu trans*formieren. Über Projektion als auch Introspektion, über Konstruktion als auch Dekonstruktion beschäftigt sich das Kreativteam um den Tänzer und Choreografen Damian Cortes Alberti mit der physischen Materialität von „Gender-Binarität“.

Das Projekt „And she told me: You are not Barbie, you are a fucking fag!“ findet Rahmen der Kulturhauptstadt Rijeka 2020 statt und ist Teil des queer-feministischen Festivals „A Dissident Scene“.

Um mehr Informationen über meine Arbeit zu erhalten, kontaktieren Sie mich ...

© 2017 Inhalt von Ira Goldbecher / Fotos von Silvo Handrick, Peter Philip, Laura Su Bischoff, Wilhelm Entner


 


 

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now